13. Januar 2020

Hoch hinaus

Großes Interesse am Neujahrsempfang der FDP Schweinfurt

Hoch hinaus führte nicht nur der Weg für die Gäste des Neujahrsempfanges der FDP – hoch hinaus ist auch das Ziel für die Stadtratswahl am 15.03.2020. Im Panoramahotel über den Dächern Schweinfurts mit wundervollem Blick auf das Rathaus und die Innenstadt begrüßte die FDP von Stadt und Kreis Schweinfurt ihre Gäste.

Kreisvorsitzender Norbert Sauer begrüßte in einem voll besetzen Saal als Ehrengast den Landrat Florian Töpper. Neben verschiedenen weiteren Gästen und Mandatsträgern der FDP und anderer Parteien kamen als Redner des Abends gleich zwei Abgeordnete der FDP im Deutschen Bundestag, Dr. Marko Buschmann und Karsten Klein.

Erneuerung

Ein wichtiger Ansatz, den auch Edda Vorbeck und Dr. Hans-Ullrich Völker als Spitzenkandidaten für die Stadtratsliste ansprachen. Eine Verjüngung der Kandidatenliste und die Bereicherung durch mehrere neue Mitglieder machen deutlich, dass die FDP für die anstehende Wahl mit viel Engagement auftritt. An Motivation mangelt es nicht! Die FDP ist auch in Schweinfurt wieder da – so das Signal. Topthemen der Spitzenkandidaten für die Stadtratswahl sind Wirtschaftlichkeit der Kommune, Digitalisierung und eine lebenswerte attraktive Stadt Schweinfurt – für Bürger, für neue Einwohner und Touristen.

Digitalisierung und Bürokratieabbau

Aus Berlin kam Unterstützung für den Wahlkampf. Dr. Buschmann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP Fraktion im Bundestag, lobte die Bereitschaft zum Ehrenamt und machte deutlich, dass gelebte Demokratie ohne dieses nicht möglich sei. Er hob eine zu langsam voranschreitende Digitalisierung in vielen Bereichen heraus, die in vielen Ländern auch außerhalb Europas schon deutlich weiter entwickelt ist. Diese neue industrielle Revolution dürfe Deutschland nicht verpassen, um unseren wirtschaftlichen Wohlstand auch in der Zukunft zu halten. Auch Bürokratieabbau ist dringend geboten. Wichtig ist außerdem, dass sich fleißige Arbeit für jeden Bürger lohnen muss und hier nicht der Staat mit immer neuen Vorschlägen zur Besteuerung zugreifen darf. Vielmehr sind die Bemühungen von Familien um ein Heim oder eine andere gut angelegte Vorsorge zu unterstützen.

Positive Stimmung

Im Anschluss gab es noch bis spät in den Abend einen regen Austausch der Anwesenden aus den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft, der die gute Stimmung und die vielen drängenden Themen verdeutlichte.

Wir freuen uns auf einen intensiven und fairen Wahlkampf. Es geht um nicht weniger als um die Zukunft Schweinfurts.

Denken wir neu. Denken wir groß!

 

Neueste Nachrichten


  • 3. Aug. 20
    Neuer Vorstand des Schweinfurter Kreisverbandes
    Matthias Rupsch ist neuer Vorsitzender
    Am 29.7.2020 wählte der Kreisverband der FDP Schweinfurt in einer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Fast einstimmig wurde Matthias Rupsch zum neuen Vorsitzenden des Schweinfurter FDP-Kreisverbandes gewählt.
  • 5. Jun. 20
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Juni 2020
  • 18. Mai 20
    Unterfränkische Liberale mit erstem virtuellem Parteitag
    Nachdem die anhaltende Corona-Pandemie trotz erster Lockerungen auch Parteiveranstaltungen momentan noch unmöglich macht, kamen am Samstag mehr als 40 Delegierte und zahlreiche Interessierte zum ersten virtuellen Parteitag der FDP Unterfranken zusammen. So erreichte die Live-Übertragung in Facebook über 2.100 Nutzer und über 750 Aufrufe. „Unser erster virtueller Parteitag...
  • 16. Mai 20
    Digitale Bezirksversammlung